nicolino-fotografica

Straßen- und Sozialfotografie


Was mir so in den Kopf schießt – auch Gedanken genannt
                                                       Die aktuellsten Gedanken stehen immer oben.


 

März 2017
Glimmstengelsalat

Besuch im Jobcenter Kiel Umkand

                                                                                                                                          Foto: Nicolino-Fotografica
Danach, 8 Kippen weniger in der Tasche und genau so schlau wie vorher.
 

 

Februar 2017
Endlich Anschluss:

Initiative von Bürgern gegen die Einstellung der Busverbindung von Osdorf nach Gettorf.

                                                                                                                                          Foto: Nicolino-Fotografica
Und zurück geht´s ebenso.

 

 

April 2014
Die Umbauarbeiten haben begonen:

Die Ex-Belegschaft tippelt zum Jobcenter.

                                                                                                   Ex Max-Bahr-Filiale Kiel (Bild: Nicolino-Fotografica)
Und hofft auf Übernahme.

 

 

März 2014
Das Kapital hat längst entscheiden:

Die Profite werden fließen und die Konkutenz muß weichen. Am liebsten mit Zustim-
mung der Bürger, dafür muss auch die
Arbeitsplatzlüge herhalten.


                                                                                                                                           Foto: Nicolino Fotografica
Ja, Du liest richtig: Ein kommerziell arbeitendes Unternehmen nimmt unter hohem
finanziellen Einsatz und mit Billigung des Ordnungsamtes massiv
Einfluss auf die

Entscheidung der Bürger/innen bei einem rechtlich verbrieftem Bürgerbegehren, das
die Stadt Kiel durchführen muss.
Hat das noch etwas mit Demokratie zu tun?

 

 

März 2014
Darauf haben wir jahrelang gewartet:

Kiels erster Pizzaautomat (Shell-Tankstelle, Ringstraße)

                                                                                                                                           Foto: Nicolino Fotografica
Die Vollendung der Esskultur - Feinste italienische Küche pour les gourmets.

 

 

März 2014
Unparteiisch:

Manchmal bleibt auch mir die Spucke weg, deshalb hier kein Kommi.

                                                                                                                                                          Foto: Unbekannt
Die Stadt Kiel investierte 30.000 Euro Steuergelder der Bürger für diese Werbekam-
pagne, um den gleichen Bürgern zu sagen wo sie ihr Kreuz machen sollen!
Fairness
kenn ich anders!

 

 

März 2014
Maßarbeit von Kapital und Ratsversammlung:

Passt, wackelt und hat Luft...

                                         Plakatentwurf von CleMi, Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Künstlers
Lücke schließen und Profite sichern – mal wieder gegen den Willen der Menschen.

 

 

Februar 2014
Ein seltenes Bild:

Fast vollständig Anwesend waren die Abgeordneten und die Regiegung am 10. Februar.

                                                          Der Deutsche Bundestag, Anfang Februar 2014 (Bild: Quelle unbekannt)
Kein Wunder, es ging um die Diätenerhöhung – da zählt jede Stimme.


 

Januar 2014
"Pelzernte":

Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. hat aktuell zum siebten Mal in Folge „PETAs Unwort des Jahres“ und damit das tierfeindlichste Wort 2013, festgelegt.

Der verharmlosende Begriff "Pelzernte" steht für                                 Pelz (Bild: Quelle unbekannt)
die Tötung von Tieren zu Modezwecken, die vergast, erdrosselt, per Genickbruch oder analem Stromschlag getötet und nicht selten bei lebendigem Leib gehäutet werden.

 

 

Januar 2014
Einmalig:

Die Hamburger "Gefahrenzone" hat ein neues Symbol

Die Flagge erinnert auch an die                                      Neues Symbol (Komposing: Quelle unbekannt)
über 550 Demonstranten und 150 Polizisten die am 21. Dezember verletzt wurden.

 

 

Januar 2014
Unverschämt dreist:

Aus Grün wird Schwarz/Braun

Am 9. Januar hat Möbel Kraft mit Genehmigung                                                 Bildmontage HF der Stadtverwaltung und Bürgermeister Todeskino begonnen die Kleingärten am Westring abzureißen, obwohl ein Bürgerbegehren für den Stopp der Planungen für den 23. März genemigt wurde.

 

 

Januar 2014
Todesstrafe:

Auch im Neuen Jahr wird in Gefängnissen der USA lustig weiter gemordet.

Und der Friedensnobelpreisträger Obama                                       Spritze (Bild: Quelle unbekannt)
rührt keinen Finger um diesem Morden ein Ende zu setzen. >>Aktuell<<

 

 

Dezember 2013
Und noch ein Geburtstag:

100 Jahre

Politiker kommen und geh'n –                                                     Willy Brandt (Bild: Quelle unbekannt)
An einige erinnern wir uns.

 

 

Dezember 2013
Dritter Versuch:

Wieder keine Ahnung, aber die beste Wahl, denn in keinem Resort ist Lügen so gefragt wie im Kriegsministerium.

"Alles kein Problem:                                                         Ursula von der Leyen (Bild: Quelle unbekannt)
Wir fliegen dann mit unseren Kampfjets eine Kurve und werfen die Bomben genau in die Schornsteine der Kraftwerke. So bleibt die Zivilbevölkerung verschont und niemand kann uns vorwerfen einen unsauberen Krieg zu führen."

 

 

Dezember 2013
Das Spiel beginnt:

Die Politclowns mit ihren Souffeusen/-innen bei "Stadt - Land - Fluß"
Und so gehts:                                                             Gabriel, Merkel, Seehofer (Bild: Quelle unbekannt)
Gabriel: Eine Stadt mit "K"  –  Merkel: Kiew  – Seehofer: Kiew
Merkel: Ein Land mit "M" – Gabriel: Mali – Seehofer: Mali
Seehofer: Ein Fluss mit "H" – Gabriel: Hilmend – Merkel:
Hilmend
Fazit: Wir sind uns einig – Das Kapital hat 100 Punkte


 

Dezember 2013
Trauer:

Bei der Belegschaft.

Die Aktionäre haben ihr Schäfchen im Trocknen.          Max-Bahr-Filiale Kiel (Bild: Nicolino-Fotografica)

 

 

November 2013
Klimakonferenz:

Außer Spesen nichts gewesen.

Zwei Wochen in Warschau:                                                           Die Arktis (Bild: Quelle unbekannt)
Es wurde beschlossen, dass man nichts beschlossen hat, außer den Beschluss, Wichtiges zu beschließen, wenn man sich das nächste Mal trifft.     Text: Caren Miosga, Tagesschau v. 23.11.2013

 

 

Oktober 2013
Feststellung:

Mr. President, deine Geheimdienste sind sehr erfolgreich,
Sie können abhören, Lügen verbreiten, KZs errichten, morden und Regierungen stürzen.

Aber sie haben einen Fehler,                                               Edward Snowden (Bild: Quelle unbekannt)
Sie brauchen Menschen, die ihr Leben lang schweigen.

 

 

Oktober 2013
Sondierung:

Der Wahlzirkus ist beendet.


Aber die Politclowns haben ihre Pappnasen        Politclowns Merkel und Gabriel (Bild: Quelle unbekannt)
noch nicht abgenommen.
        

                                                              

Mai 2013
14 Tage – 14 Stunden:

Einer alleine bringt die Bosse um ihr Ansehen.


Gemeinsam und entschlossen             Günter Wallraff unterwegs als Kurierfahrer bei GLS. (Bild: QuelleRTL)
können  w i r  Berge versetzen. Mann der Arbeit aufgewacht und erkenne deine Macht – alle Paketdiensträder stehen still wenn  d e i n  starker Arm es will!

 


 

Januar 2013
Geburtstag:
                                                                                                                
Kein Grund zum Feiern

..... ...SPD150..........

Dies ist eine Auflistung der Fehler und Verbrechen der SPD von der Burgfriedenspolitik 1914 bis hin zum Wahlbetrug 2013.

  • 1913: Bewilligung der Besitzsteuervorlage zur finanziellen Deckung der Rüstungskosten des deutschen Imperialismus durch die Reichstagsfraktion der SPD
  • 1914: Bewilligung der Kriegskredite und Aufruf zur Kriegsteilnahme (Burgfriedenspolitik)
  • 1918: Entwaffnung und Zerschlagung der Arbeiter- und Soldatenräte - Verrat an der Novemberrevolution und die Übernahme der Verwaltung des kapitalistischen Staates
  • 1918 Ebert und Scheidemann (SPD) wollen den Krieg noch um einen weiteren Winter, bis ins fünfte Jahr verlängern und neue 500.000 Sechzehnjährige an die Front schaffen
  • 1919: Gustav Noske (SPD), Oberbefehlshaber aller Truppen von Berlin, lässt mit Flammenwerfern, Maschinengewehren, Mörsern und Artillerie auf demonstrierende Arbeiter schießen die das Zeitungsviertel besetz haben. Ein Untersuchungsausschuss des Preußischen Landtags bezifferte später die Zahl der Toten Demonstranten auf 156
  • 1919: Mittäterschaft bei der Ermordung der beiden Arbeiterführer/innen der neugegründeten KPD Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg durch die Führung der SPD, namentlich Ebert, Noske und Scheidemann
  • 1929: Am 1. Mai läßt der sozialdemokratische Polizeipräsident von Berlin Karl Zörgiebel auf demonstrierende Arbeiter schießen. 33 Tote und 200 Verletzte waren das Resultat
  • 1930: Der Antrag der KPD im Reichstag zur Aufhebung der Notverordnungen vom 6. Dezember wurde mit den Stimmen der SPD abgelehnt
  • 1931 versicherten Vertreter der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion dem Reichskanzler, dass die SPD gegen seine diktatorische Vollmachten keine Bedenken habe und erklärte sich auch mit der Vertagung der Reichstagssitzungen bis Oktober einverstanden.
  • 1931: Durch vorwiegend sozialdemokratische Innenminister und Polizeipräsidenten wurde an hundert Tagen das Erscheinen des KPD-Zentralorgans Rote Fahne verboten
  • 1932: Versuche von Ernst Thälmann, Wilhelm Pieck, Wilhelm Kaspar und Ernst Torgler, mit SPD und Zentrum parlamentarisch zu kooperieren, um die Hitler-Partei daran zu hindern, eine Minderheitsregierung zu bilden, scheiterten auch an der Führung der SPD
  • 1935 Ablehnung der Teilnahme an der Volksfront durch den Parteivorstand der SPD
  • 1949: Die SPD nimt den Kriegsverbrecher Klaus Konrad als Mitglied auf. 1962 wird er Mitglied des Schleswig-Holsteinischen Landtages und 1969 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 1968 Verabschiedung der Notstandsgesetze zusammen mit der CDU/CSU in der großen Koalitition. Mehr
  • 1977 trägt die SPD/FDP Regierung der BRD die Verantwortung an der Ermordung der Studentin Elisabeth Käsemann. Um die wirtschaftlichen Beziehungen mit der Faschistischen Junta in Argentinien nicht zu gefährten, unternahm die Bundesregierung unter Hermut Schmidt nicht um Elisabeth Käsemann aus der Folterhaft in Argentinien zu befreien. Die Verantwortlichen schweigen bis heute.
  • 1993 Das uneingeschränkte Grundrecht auf politisches Asyl (Art. 16 GG) wird mit Hilfe der Hälfte aller SPD-Abgeordneten des Deutschen Bundestages abgeschafft. Danach ist in Deutschland kaum noch Asyl möglich. Die Folgen bis heute sind tausendfaches Leid, Folter und Tod.
  • 1999: Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) belügt in einer Fernsehansprache die deutsche Bevölkerung, wider besseres Wissen, über die Gründe und Ausmaße der NATO-Luftanschläge auf Jugoslavien. Infolge dessen beteiligt sich Deutschland ohne Sicherheitsratsbeschluss an der Bombadierung Belgrads.
  • 2002: Die von der SPD und den Grünen eingeführte "Agenda 2010" und die "Harz-Gesetze" stürzen tausende von Menschen in die staatlich verordnete Armut.
  • 2003: Teilnahme und logistische Ünterstützung des Irak-Krieges (500.000 Tote) durch die SPD/Grünen-Bundesregierung, sowie ihrer Geheimdienste
  • 2005: Wahlbetrug die Große Koalition zu verein­baren, und dabei das zentrale Wahlversprechen zu brechen: Keine Mehrwertsteuererhöhung mit der SPD – „Merkelsteuer, das wird teuer”
  • 2006: Ex Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD), auch "Genosse der Bosse" genannt, nutzt seine Verbindungen aus Kanzlertagen und wird Vorsitzender des Aktionärsausschusses der "Nord Sream", einer Tochtergesellschaft der GasProm, die dem Putin-Clan gehört. Sein geschätztes Jahreseinkommen im Jahr 2012 beträgt 1,5 Millionen Euro
  • 2013: Wahlversprechenbetrug und die Erpressung der Mitglieder vor der Abstimmung über die Zustimmung zum Koalititionsvetrag
  • 2014: Lasst euch überraschen aber nicht verblüffen!

Dieser Beitrag wird solange unvollständig sein wie es die SPD in der heutigen Form gibt und daher laufend weitergeführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

spd

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!